02. Dezember 2009

Ventspils

Dass ich jetzt gerade in Ventspils sitze, an einem schon fast grotesk verregneten Tag, hat eine lange Vorgeschichte. Von den drei Gegnern, die Hertha in der Europa League zugelost wurden, hat mich der lettische von Beginn an am meisten interessiert. Nicht aus sportlichen, sondern aus allen anderen Gruenden: politischen, historischen, landeskundlichen.

Ich habe dann also, nachdem die Termine feststanden, sehr früh und noch weitgehend ins Blaue hinein einen Flug nach Riga gebucht und ein Hotel in Ventspils reserviert. Hier wäre ich sonst wohl nicht so schnell einmal hergefahren, ich lasse mich bei so etwas eben gern von dem Umständen leiten.

Spaeter kam dann heraus, dass das Spiel sowieso in Riga ausgetragen werden muss, weil nur das Skonto-Stadion in Lettland fuer europäische Matches zugelassen ist. Den Abstecher an die Ostsee, in das im noerdlichen Kurland gelegene Ventspils (deutscher Name: Windau), wollte ich mir aber trotzdem nicht nehmen lassen.

So sass ich jetzt eben drei Stunden in einem Bus, draußen war es schon zu Mittag sehr finster, nun bin ich hier und werde meine Erkundung der Stadt wohl eher knapp halten muessen, denn es ist inzwischen stockdunkel, und viel scheint hier sowieso nicht los zu sein. Morgen zurueck nach Riga.


Eingestellt von marxelinho am 2. Dezember 2009.
Keine Kommentare